Klima-Kochen in Weilerbach: Kochen für Kinder und Jugendliche künftig auch in Enkenbach-Alsenborn geplant

Am 19.02.2016 nahm Klimaschutzmanagerin Lisa Rothe gemeinsam mit weiteren Teilnehmern aus den umliegenden Kommunen am "Klima-Kochen"-Workshop teil, den Energiewendemanagerin Teresa Karayel gemeinsam mit Koray Karabiyik von der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz organisierte. Frau Karabiyik stellte den Teilnehmern am Praxisbeispiel das Konzept des "Klima-Kochens" vor. An der Westpfalz-Schule in Weilerbach zeigte sie, wie man den Aspekt der nachhaltigen Ernährung in Koch-Projekten mit Kindern aufnehmen kann. Einige Schüler der Westpfalz-Schule nahmen am Kochkurs teil und lernten spielerisch interessante Informationen zum Klimawandel und dem Umgang mit Lebensmitteln. Nachdem Frau Karabiyik kurz einige Fakten zum Klimawandel nannte, wurde auch gleich gekocht. In der toll ausgestatteten Küche der Schule bereiteten Frau Karabiyik und die Kinder ein tolles, vegetarisches Menü aus saisonalen Produkten zu. Die Multiplikatoren, darunter auch Klimaschutzmanagerin Lisa Rothe, halfen ebenfalls fleißig mit und sprachen mit den Kindern über regionale und saisonale Produkte und die Auswirkungen des Fleischkonsums auf den Klimawandel.

Das Menü des Workshops: Rosmarin-Kartoffel-Ecken, Rote-Beete-Apfel-Salat mit Nüssen, Karottensalat und Blattsalat der Saison.

Nach der gesunden und regionalen Mahlzeit erklärte Koray Karabiyik, wie man den Klima-Kochen-Workshop einfach selbst gestalten kann und welche Spiele zum Thema Klimawandel besonders geeignet sind. Alle Multiplikatoren waren sich einig, dass es dieses Konzept verdient, in die Breite getragen zu werden. Klimaschutzmanagerin Lisa Rothe ist sich sicher, dass "Klima-Kochen" eine tolle Ergänzung zu den Aktivitäten im Masterplan-Projekt der Ortsgemeinde darstellt und möchte den Kochkurs bei Interesse auch an Grundschule und Kindergärten in Enkenbach-Alsenborn anbieten.