Behutsame Öffnung vom 22.06.-26.06.2020

Rathaus in Enkenbach-Alsenborn auch nachmittags geöffnet

Das Rathaus der Verbandsgemeindeverwaltung Enkenbach-Alsenborn wurde in der vergangenen Woche für den Publikumsverkehr, unter einer Zugangsregelung, am Vormittag geöffnet. Ab nächster Woche (Montag, dem 22.06.2020) können Bürgerinnen und Bürger zu den gewohnten Öffnungszeiten, auch am Nachmittag, unsere Behörde besuchen.

Bitte beachten Sie hierbei folgende Regelungen:

Um einen Rückstau am Eingang zu vermeiden empfehlen wir Ihnen, wie bisher einen Termin zu vereinbaren.

Wenn Sie dennoch unangemeldet Ihr Anliegen bei uns erledigen wollen erfolgt ein kontrollierter Einlass in unsere Verwaltung. Der Zugang wird über den Eingang am Dr. Konrad-Adenauer-Platz erfolgen.

Bitte melden Sie sich außerhalb an der Gegensprechanlage (Klingel) bei unserer Mitarbeiterin in der Zentrale, mit Ihrem Anliegen an. Diese wird dann den oder die Sachbearbeiter*in kontaktieren, welche/r Sie am Eingang abholt und ins Gebäude begleitet. Nach Beendigung Ihres Dienstgeschäftes werden Sie an den Ausgang (Ausgang zur Hauptstraße) geleitet.

Im Wartebereich vor dem Gebäude gilt:

-       Einhaltung der Abstandsregelung (1,50 m)

-       Tragen eines Mund- Nasenschutzes

Im Verwaltungsgebäude gilt:

-       Tragen des Mund- Nasenschutzes

-       Händedesinfektion vor dem Betreten der Räumlichkeiten

-       weiterhin auf die Abstandsregelung (1, 50 m) achten

Pass- und Meldeamt sowie Rentenangelegenheiten

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, sind für das Pass- und Meldeamt sowie für Rentenangelegenheiten, Terminvereinbarungen eingeführt.

Bereits getroffene Terminabsprachen werden bevorzugt abgearbeitet. Wir empfehlen ausdrücklich gerade in diesem Bereich Kontakt per Telefon oder E-Mail mit den Sachbearbeitern aufzunehmen, um einen Termin zu buchen. 

Abwicklung über die Fenster

Bisher wurden viele Behördengänge über die Fenster der Gebäude abgewickelt, diese Möglichkeit bleibt weiterhin für Sie bestehen. Nutzen Sie diese zur Erledigung Ihrer Angelegenheiten, zu Ihrer und unserer Sicherheit, um so weiterhin an der Eindämmung der Corona-Pandemie mitzuwirken.


Für das Verwaltungsgebäude in Hochspeyer gilt weiterhin die Regelung der grundsätzlichen Terminabsprache

Im Verwaltungsgebäude gilt:

-       Tragen des Mund- Nasenschutzes

-       Händedesinfektion vor dem Betreten der Räumlichkeiten

-       weiterhin auf die Abstandsregelung (1,50 m) achten


Bürgerbüro (Pass- und Meldeamt)

Das Pass- und Meldeamt hat auch hier Terminvereinbarungen eingeführt.

Die bereits getroffenen Termine mit dem Pass- und Meldeamt werden abgearbeitet. Hier gilt weiterhin eine Terminvereinbarung mittels Telefon oder E-Mail-Kontakt.

Abwicklung über die Fenster

Bisher wurden viele Behördengänge über die Fenster der Gebäude abgewickelt, diese Möglichkeit bleibt weiterhin für Sie bestehen. Nutzen Sie diese zur Erledigung Ihrer Angelegenheiten, zu Ihrer und unserer Sicherheit, um so weiterhin an der Eindämmung der Corona-Pandemie mitzuwirken.

 

Enkenbach-Alsenborn, 15.06.2020

Andreas Alter

Bürgermeister