Kostenloses Videokonferenzsystem für Kaiserslauterer Vereine

Die Vielfalt der Videokonferenzsysteme ist vielen bekannt. Viele der Konferenzsysteme werben mit der einfachen Nutzung und Handhabung des Systems. Einige davon rücken durch die Aufdeckung von Problemen der Datensicherheit bereits in den Hintergrund, andere befinden sich diesbezüglich wiederum in einer Grauzone.
Frei nach dem Motto: „Digitale Lösungen bieten Alternativen, müssen jedoch sicher sein und  angeleitet werden“, greift die KL.digital GmbH auf ein datensicheres System zurück und räumt den Vereinen in und um Kaiserslautern Nutzungsrechte bei Interesse ein.

Im Gegensatz zu anderen Videokonferenzsystemen, wurde auf Grundlage des Open-Source-Systems BigBlueButton (BBB) ein Webkonferenzsystem aufgesetzt, welches von der KL.digital verwaltet und betreut wird. Das bedeutet, dass seitens der Nutzer*innen keine Installationen getätigt werden müssen, um an einer Konferenz teilzunehmen.
Die Nutzung des Konferenzsystems und somit die zur Verfügung stehenden Werkzeuge, sind äußerst einfach anwendbar. Die Sicherheit der Konferenzen ist gewährleistet, da die Plattform in einem deutschen Rechenzentrum gehostet wird und die Anforderungen des Datenschutzes erfüllt.

Innerhalb des Systems können sowohl virtuelle Konferenzräume, aber auch separate Klassenräume erstellt werden. Die Software wird unter anderem von der Landesregierung für Schulen und Hochschulen eingesetzt.

Die Nutzung für die Vereine erfolgt anfangs aus den Geschäftsräumen der KL.digital GmbH heraus, wo ein*e Ansprechpartner*in des Vereins das System erklärt bekommt und von wo aus die Konferenz gestartet wird. Die KL.digital GmbH stellt der Ansprechperson vor Ort ein Laptop mit Kamera, Mikrofon und eine stabile Internetverbindung unter Einhaltung von Hygienebedingungen zur Verfügung. Die weiteren Konferenzteilnehmer*innen können von zu Hause aus teilnehmen.
Die Termine sind innerhalb der Öffnungszeiten der KL.digital-Geschäftsstelle sowie nach Absprache möglich.

 

Das Team von “Herzlich digital” steht den Kaiserslauterer Vereinen diesbezüglich selbstverständlich bei Fragen sehr gerne zur Verfügung.