Interkulturelles Frühstück - In der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn wird Integration und Völkerverständigung gelebt

Am 06.04.2019 fand wieder ein interkulturelles Frühstück im Rathaus der Verbandsgemeindeverwaltung Enkenbach-Alsenborn statt. Der Gleichstellungsbeirat der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn hatte mit dem Beirat für Migration- und Integration des Landkreises Kaisers­lauterns zum gemeinsamen Frühstück und Austausch eingeladen.

Im frühlingshaft geschmückten Ratssaal hieß die Vorsitzende des Gleichstellungs­beirates Christel Meusel sowie das Mitglied des Beirates für Migration und Integration Goswin Förster die mehr als 80 Gäste vieler Abstammungen herzlich willkommen.  

Wie immer war das Büfett mit einer Vielzahl einheimischer und fremdländischer Speisen bunt und reichhaltig gedeckt, so dass jeder das Passende fand und vieles Neues probieren konnte.

In der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn funktioniert die Integration in einem herzliches Für- und Miteinander.

Alle waren in das Geschehen einbezogen und auch zum Abschluss half jeder beim Spülen und Aufräumen mit, von Verständigungsproblemen keine Spur. Dafür ein herzliches Dankeschön an alle.

Die Verantwortlichen freuen sich, dass das Interkulturelle Frühstück seinen Platz in der Gemeinde gefunden hat und die Neugier Mentalität, Sitten und Gebräuche kennen zu lernen und aufeinander zu zugehen, Menschen zusammen bringt und Gemeinschaft erleben lässt.

Die Spenden der Teilnehmer am Frühstück in Höhe von ca. 270 € wurden an  "Die Tafel" übergeben. Wer sich ehrenamtlich bei der Tafel engagieren möchte,  kann sich bei Frau Meusel (Tel.Nr. 06303 984693 oder 0176 22 68 09 12 ) melden.