Interkulturelles Frühstück – Begegnungen international im Rathaus der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn

Am 27. Oktober 2018 empfing Bürgermeister Andreas Alter im Rathaus Enkenbach-Alsenborn viele Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichster Nationen zum Interkulturellen Frühstück.

Auf Einladung des Gleichstellungsbeirates der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn mit der Vorsitzenden Frau Christel Meusel und des Beirates für Migration und Integration des Landkreises Kaiserslautern mit dem Vorsitzenden Herrn Sofronios Spytalimakis trafen sich in unbeschwerter, freundlich-aufgeschlossener Runde ca. 70 Personen aus dem ganzen Verbandsgemeindegebiet. Die Vorsitzende des Gleichstellungs­beirates Frau Christel Meusel sowie Frau Ilse Maurer von der Verbandsgemeindeverwaltung und Herr Aloys Edrich als stellvertretender Beiratsvorsitzender des Landkreises Kaiserslautern bedankten sich bei allen anwesenden Familien mit Kindern, Helfern im Asylbereich und Einzelpersonen für deren Anwesenheit und Unterstützung des positiven Gedanken der Migration und Integration. Herr Edrich stellte bewundernd die Einzigartigkeit dieser Veranstaltung im Landkreis Kaiserlautern heraus. Für unsere Gesellschaft ist das friedliche Zusammenwachsen von Menschen unterschiedlicher Kulturen notwendig und auch bereichernd. Alle Beteiligten freuten sich über das reichhaltige Angebot von landestypischen Speisen, die alle selbst zubereitet, und zum gemeinsamen Frühstück serviert wurden. Frau Meusel  und Herr Edrich bedankten sich ganz herzlich für diese leckeren Koch- und Kuchenkünste und wünschten bei gutem Appetit  gute Unterhaltungen und Gespräche zum Kennenlernen. Passend zu diesem  besonderen Frühstück durfte auch der obligatorische Sektkorken durch das Foyer fliegen. Insgesamt war dieses Interkulturelle Frühstück wieder ein voller Erfolg und alle Anwesenden, Erwachsene wie Kinder, freuen sich auf das nächste Treffen. Kommen auch Sie zum nächsten Mal. Danke!

 

Gleichstellungsbeirat der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn und Beirat für Migration und Integration des Landkreises Kaiserslautern