Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED!

In den Ortsgemeinden Enkenbach-Alsenborn, Hochspeyer und Fischbach wurde die örtliche Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umgestellt!

Nachdem bereits in den Vorjahren Teile der örtlichen Straßenbeleuchtung auf LED-Technik umgestellt wurden, erfolgten im Jahr 2017/2018 weitere Bereiche. Ziel ist es, den Stromverbrauch erheblich und nachhaltig zu senken.

Die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn investierte rund 225.000,00 Euro, die durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit etwa 31% gefördert wurden.

Die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn hat einen Teil der Straßenbeleuchtung durch Umrüstung  der Beleuchtungsanlagen auf LED energetisch saniert. Die Maßnahme umfasst den Konrad-Adenauer-Platz, sowie Teilbereiche der Hochspeyerer Straße und der Klosterstraße. Bei den umgerüsteten Beleuchtungsanlagen werden 80 % der Energiekosten eingespart. Die Maßnahme wurde über das kommunale Investitionsprogramm KI 3.0 zu 80 % vom Bund und zu 10 % vom Land gefördert.

Die Ortsgemeinde Hochspeyer investierte rund 324.260,00 Euro, die durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit etwa 31% gefördert wurden.

Die Ortsgemeinde Fischbach investierte rund 67.500,00 Euro, die durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit mit etwa 31% gefördert wurden.

IGS Enkenbach-Alsenborn - Umstellung auf LED-Leuchten

Der Schulzweckverband IGS Enkenbach-Alsenborn tauschte teilweise (Turnhalle und diverse Klassenräume) die vorhandenen Beleuchtungsmittel an der IGS gegen LED-Leuchten aus.  Die Investition in Höhe von rund 124.305,00 € wurden zu 40 % durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert. Die Ausführung erfolgt in den Sommerferien 2018. Mit dieser Maßnahme ist eine Energieeinsparung von rund 80 % des bisherigen Verbrauchs der ausgetauschten Leuchtensysteme verbunden.

 

Information zur „Nationalen Klimaschutzinitiative“

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven  Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.