Grußwort zum neuen Jahr 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Familien, junge Menschen, Kinder, Gäste und Hilfesuchende!

„Dem Vergangenen: Dank, dem Kommenden: Ja!“

                                                                                                    (Dag Hammarskjöld)

Wir haben das neue Jahr 2020 angefangen. Die Sektkorkengeräusche und das Silvesterspektakel sind verklungen. Für eine kurze Zeit war es für die meisten Menschen eine unbeschwerte, erleichternde und fröhliche Festlichkeit in enger Verbundenheit mit der Familie, Freunden, Bekannten und der Nachbarschaft. So könnte es ein Jahr lang weitergehen. Mit Weihnachten wären die dauerhaften Grundlagen zum friedlichen Miteinander gegeben. Wenn nur die vielen guten Vorsätze umgesetzt werden könnten!

Haben wir dazu genug eigene Kraft, Wille und Glauben?

Der Friedensnobelpreisträger Dag Hammarskjöld bekennt sich trotz der allgemein bekannten Klagen in der Welt eindeutig zum Lebensweg des Menschen, zu seiner Vergangenheit und zu seiner Zukunft. Mir fällt da der Spruch aus modernem Coaching ein „es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen“. Und das mit Recht. Nur mit positiver Einstellung, die Rücksicht auf den Nächsten nimmt und menschliches Verhalten in den Vordergrund stellt, reift und gelingt unsere Existenz und das Menschsein. 

Wie im Großen der Weltgeschichte, so auch im Leben in unserer Verbandsgemeinde, kommt es bei jedem Einzelnen auf das friedfertige und hoffnungsvolle Handeln an.

 

„Es ist alles eine Sache des Umgangs im Miteinander. Ohne Respekt, Ehrlichkeit und Achtung vor dem Anderen funktioniert die Welt nicht.“

                                                                                              (Albert Einstein)

In diesem Sinn glückt uns auch im neuen Jahr ein erfolgreiches solidarisches Arbeiten mit- und untereinander. Auf die Begegnungen freut man sich und die vielen ehrenamtlichen Betätigungen Einzelner, Vereine und der Kommunen erwachsen aus herzlichem Engagement, verantwortungsbewusster Pflichterfüllung und sozialer Verbundenheit.  

Mit solch einem nach Vorne ausgerichteten Blick erleben wir in unseren Gemeinden und Gemeinschaften einen mit Mut, Freude und Zufriedenheit erfüllten Berufsalltag und dem persönlichen Alltag. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen ein gesundes, erfolgreiches und gesegnetes neues Jahr!  


Andreas Alter
(Bürgermeister)

Das Amtsblatt der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn

Hier können Sie sowohl das aktuelle Amtsblatt der Verbandsgemeinde ansehen als auch im Archiv stöbern:

Amtsblatt der VG Enkenbach-Alsenborn

Mitarbeiterverzeichnis

Hier kommen Sie direkt zum Mitarbeiterverzeichnis der Verbandsgemeindeverwaltung

Veranstaltungskalender